Zurück zur Rezeptübersicht

Veganer Raw-Carrot-Cake mit Vanille-Eis

ca. 50 min. | 

Genieße Ostern mit deinen Liebsten und dem Raw-Carrot-Cake von Cremissimo Bourbon Vanille Vegan. Der Boden kommt ganz ohne backen und zugesetzten Zucker aus. Die für Carrot Cake typischen Gewürze sind die ideale Kombination zur löffelzarten veganen Vanilleeis-Füllung und frischen Früchten.

Cremissimo Veganer Raw-Carrot-Cake mit Vanille-Eis

Füllung & Dekoration

  • 400 g Cremissimo Bourbon Vanille Vegan
  • 8 Stk. Minzeblätter
  • 50 g Himbeere frisch
  • 50 g Brombeeren

Boden

  • 50 g Karotten
  • 125 g Dattel
  • 125 g Walnüsse
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 20 g Kokosflocken
  • 0.5 TL Zimt
  • 0.5 TL Ingwer gemahlen
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  • 1 Prise Jodsalz

keine Gruppe

  1. Für den Boden die Karotten fein reiben und beiseite stellen.

  2. In einem Küchenmixer die entkernten Datteln zerkleinern, bis kleine Stücke übrig bleiben oder sich eine Kugel bildet. Auch die Dattelmasse zunächst beiseite stellen.

  3. Jetzt für ca. 15 Sekunden die Walnüsse, Vanille, Salz und die weiteren Gewürze zu einer feinen Masse mixen.

  4. Nun die fein geriebenen Karotten und die Dattelmasse hinzugeben und in kurzen Intervallen mixen bis ein lockerer Teig entsteht.

  5. Als letztes die Kokosflocken hinzufügen und untermischen.

  6. Pro Tarteletteform (6-7cm Durchmesser) ca. einen Esslöffel des Teigs herausnehmen und mit den Händen zu einer Kugel formen. Die Kugel in eine mit Backpapier ausgekleidete Tarteletteform geben und mit den Fingern gleichmäßig andrücken, sodass ein Tarteletteboden entsteht. Hierbei darauf achten, dass auch der Rand gut bedeckt ist.

  7. Die gefüllten Tarteletteformen für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, sodass der Boden fest wird.

  8. Die Tartelettes vorsichtig aus der Form nehmen und mit so wenig Druck wie möglich mit etwas Cremissimo Bourbon Vanille Vegan befüllen.

  9. Bis zum Servieren kann das Cremissimo Tartelette nun im Gefrierfach aufbewahrt werden.

  10. Das Cremissimo Tartelette aus dem Tiefkühlfach nehmen und eine kleine Kugel Eis darauf platzieren. Nun die Beeren und die Minze nach Belieben drum herum dekorieren.

  11. Tipp: Falls Teig übrig bleiben sollte, kannst du ganz einfach Energy Balls daraus formen. Bitte bewahre sie bis zum Verzehr im Kühlschrank auf.

  12. Empfehlung: Wir empfehlen eine kleine Küchenmaschine zur Zubereitung des Bodens zu nutzen. Wenn du ein Pürierstab verwenden möchtest ist es empfehlenswert alle Zutaten vorher möglichst klein zu schneiden. Versuche die Masse in Stößen zu mixen, so dass das Gerät nicht überlastet. Ggf. befreie zwischendurch mit einem Löffel die Masse aus dem Pürierstab, falls sie sich im Stab festsetzt (bitte den Stecker dafür ziehen!).